Pflegehelfer/in für die stationäre und ambulante Pflege incl. Behandlungspflege LG1 u. LG2

Ausbildung zur Pflegehelfer*in bietet vielseitige Berufsperspektive in stationärer und ambulanter Pflege. Schwerpunkt: Behandlungspflege. Praktika für praktische Erfahrungen. Verschiedene Beschäftigungsmöglichkeiten nach Abschluss. Hoher Bedarf an Pflegekräften. Erfüllende Arbeit.

Die Ausbildung zur Pflegehelferin oder zum Pflegehelfer für die stationäre und ambulante Pflege inklusive Behandlungspflege (LG1 und LG2) bietet eine vielseitige und anspruchsvolle Berufsperspektive in der Gesundheitsbranche. Diese Ausbildung bereitet die Teilnehmer auf die Unterstützung und Betreuung von pflegebedürftigen Menschen vor, sowohl in stationären Einrichtungen wie Krankenhäusern oder Pflegeheimen als auch im ambulanten Bereich.

Ein besonderer Schwerpunkt der Ausbildung liegt auf der Behandlungspflege (LG1 und LG2). Hier lernen die angehenden Pflegehelferinnen und Pflegehelfer, wie sie einfache ärztliche Anweisungen umsetzen, wie zum Beispiel das Anlegen von Verbänden oder das Verabreichen von Medikamenten. Sie werden in hygienischen Maßnahmen geschult und lernen, wie sie mit Infusionslösungen umgehen oder Blutzucker messen können.

Während der Ausbildung absolvieren die Teilnehmer auch Praktika in verschiedenen Einrichtungen, um ihre theoretischen Kenntnisse in die Praxis umzusetzen. Dies ermöglicht ihnen, frühzeitig praktische Erfahrungen zu sammeln und ihr erlerntes Wissen anzuwenden. Unter Anleitung von erfahrenen Pflegefachkräften können sie sich in realen Situationen bewähren und ihre kommunikativen Fähigkeiten sowie ihr Einfühlungsvermögen stärken.

Nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung stehen den Absolventen verschiedene Beschäftigungsmöglichkeiten offen. Sie können in Krankenhäusern, Pflegeheimen, ambulanten Pflegediensten oder Hospizen tätig werden. Auch eine Weiterbildung zur Pflegefachkraft oder zur verantwortlichen Pflegekraft ist möglich, um in der Hierarchie aufzusteigen und mehr Verantwortung zu übernehmen.

Die Ausbildung zur Pflegehelferin oder zum Pflegehelfer für die stationäre und ambulante Pflege inklusive Behandlungspflege (LG1 und LG2) eröffnet somit spannende Perspektiven in einem wachsenden Arbeitsfeld. Der Bedarf an qualifizierten Pflegekräften ist hoch und wird aufgrund der demografischen Entwicklung voraussichtlich weiter steigen. Die Arbeit in der Pflege ist anspruchsvoll, aber auch erfüllend, da man direkt zum Wohlergehen und zur Lebensqualität der betreuten Menschen beitragen kann.

Leistungsgruppen

Die Tätigkeiten der Leistungsgruppe 1 und 2 werden theoretisch vermittelt und einzeln praktisch geübt. Dazu gehören u.a.:

Leistungsgruppe 1:

  • Blutdruckmessung
  • Blutzuckermessung
  • Inhalation
  • Injektion s.c.
  • Richten von Injektionen (auch Insulingabe)
  • Auflegen von Kälteträgern
  • Medikamentengabe
  • Augentropfen
  • Ausziehen von Kompressionsstrümpfen
Leistungsgruppe 2:

  • Versorgung bis zu zwei Dekubiti Grad 2
  • Flüssigkeitsbilanzierung
  • Suprapubische Katheter (SPK-) Versorgung
  • Medizinische Einreihung
  • Dermatologische Bäder
  • Versorgung perkutaner endoskopischer Gastrostomie (PEG)
  • Anziehen von Kompressionsstrümpfen

Starttermine

  • 30. Oktober 2023
  • 05. Februar 2024
  • 13. Mai 2024
  • 26. August 2024
  • 02. Dezember 2024

 

Flyer Download

Kontakt

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage