Sicherheitsfachkraft mit ÖPNV

Spannender Beruf in öffentlichem Verkehr, Aufgaben: Sicherheit der Fahrgäste, theoretischer und praktischer Unterricht, Maßnahmen bei Risiken, Zusammenarbeit mit Polizei, berufliche Perspektiven.
  • Mit Einstellungszusage!! 100% 100%

Die Ausbildung zur Sicherheitsfachkraft mit dem Schwerpunkt Öffentlicher Personennahverkehr (ÖPNV) ist ein spannender und verantwortungsvoller Berufszweig, der eine wichtige Rolle für die Sicherheit der Fahrgäste und des Verkehrs insgesamt spielt. In dieser Ausbildung werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer darauf vorbereitet, verschiedene sicherheitsrelevante Aufgaben im öffentlichen Verkehrsbereich wahrzunehmen.

Die Ausbildung zur Sicherheitsfachkraft mit ÖPNV umfasst in der Regel eine Kombination aus theoretischem Unterricht und praktischen Übungen. Im theoretischen Teil werden den Auszubildenden Kenntnisse in den Bereichen Sicherheitsmanagement, Rechtsgrundlagen und Gefahrenabwehr vermittelt. Sie lernen beispielsweise, wie man Risiken im ÖPNV erkennt, präventive Maßnahmen ergreift und im Ernstfall angemessen reagiert.

Die praktische Ausbildung erfolgt meist in Kooperation mit Verkehrsunternehmen oder Sicherheitsdiensten, die im ÖPNV tätig sind. Hier lernen die Auszubildenden, wie sie Fahrgäste beraten und betreuen, Ticketkontrollen durchführen, Gefahrensituationen erkennen und Konflikte deeskalieren. Sie erhalten eine umfassende Schulung in der Anwendung von Überwachungstechnik und lernen den korrekten Umgang mit Notfallausrüstung wie Feuerlöschern oder Erste-Hilfe-Material.

Während der Ausbildung ist es wichtig, dass angehende Sicherheitsfachkräfte eine hohe Aufmerksamkeit für ihre Umgebung entwickeln. Sie müssen in der Lage sein, verdächtiges Verhalten zu erkennen und gegebenenfalls geeignete Maßnahmen zu ergreifen. Dazu gehören auch die Zusammenarbeit mit der Polizei oder anderen Sicherheitsbehörden sowie die Dokumentation von Vorfällen.

Die Arbeit als Sicherheitsfachkraft mit ÖPNV erfordert ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein, Teamfähigkeit und Belastbarkeit. In stressigen Situationen ist es wichtig, einen kühlen Kopf zu bewahren und angemessen zu handeln. Zudem sollten Sicherheitsfachkräfte kommunikativ sein und über gute Umgangsformen verfügen, um Fahrgäste freundlich und kompetent zu betreuen.

Nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung zur Sicherheitsfachkraft mit ÖPNV eröffnen sich verschiedene berufliche Perspektiven. Die Absolventinnen und Absolventen können beispielsweise in Verkehrsunternehmen oder Sicherheitsdiensten des ÖPNV tätig werden. Auch eine Weiterbildung zum Sicherheitsmanager oder zum Einsatzleiter im Sicherheitsbereich ist möglich.

Die Ausbildung zur Sicherheitsfachkraft mit ÖPNV bietet eine interessante und vielseitige Berufsperspektive. Sie ermöglicht es den Absolventinnen und Absolventen, aktiv zur Sicherheit im öffentlichen Verkehr beizutragen und einen Beitrag zur Gewährleistung eines reibungslosen Ablaufs des Nahverkehrs zu leisten.

Starttermine

  • 23. Oktober 2023
  • 11. Dezember 2023
  • 26. Februar 2024
  • 13. Mai 2024
  • 26. August 2024
  • 11. November 2024

Flyer Download

Kontakt

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage